Kurzentschlossen – und ab ging es nach Schweden

Freunde von uns machten Urlaub in unserem Lieblingsurlaubsland – in Schweden. Und sie schwärmten uns vor, wie toll das Wetter und die Landschaft sei. Und wir saßen hier und überlegten: soll man es wagen – einen Kurztrip nach Schweden?

Lange, lange haben wir –nicht– überlegt. Sonntag das Rudimobil aus dem Unterstand geholt, gepackt, Montag noch gearbeitet und dann am Dienstag losgefahren – ganz früh morgens um 04:30 Uhr.

Am späten Nachmittag waren wir dann an unserem ersten Etappenziel:

KarlsborgUnd hier fanden wir auch einen schönen Campingplatz, auf dem wir sehr freundlich empfangen wurden und wo wir uns unseren Stellplatz aussuchen konnten.

Direkt am Vätternsee haben wir dann die erste Nacht verbracht.

Am nächsten Tag ging es weiter über den

und die älteste und höchste Schleuse des Götakanals in Forsvik

zu unseren Freunden.

Hier verbrachten wir einen schönen Tag mit einem langen Spaziergang in der Natur.

Der Rückweg ging dann über einige Zwischenstationen bis zur Størebæltbrücke, wo wir einen netten Campingplatz für die letzte Übernachtung gefunden hatten.

Sogar die Fähre Kiel – Göteborg konnten wir bestaunen.

Den Abschluß dieses schönen Kurztrips bildete dann ein Abstecher zum Drachenfestival  auf die dänische Insel Rømø, wo wir nicht nur Drachen bewundern konnten, sondern auch unsere eigenen Fluggeräte in die Luft brachten.

Rundherum eine schöne Woche mit vielen schönen Eindrücken, Erlebnissen und Begegnungen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*